Herzlich Wilkommen 2018-10-25T11:37:16+00:00

Herzlich Willkommen – Welthospiztag 2018

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit stehen die Beratung und Begleitung sterbender und schwer­kranker Menschen sowie die Unter­stützung der Angehörigen in der Zeit der Krankheit, des Abschied­nehmens und der Trauer. Aufgabe der Hospizarbeit ist die Verbesserung oder der Erhalt der Lebensqualität, insbesondere durch geeignete Pflege, lindernde Medizin – das heißt kompetente Schmerztherapie – und menschliche Zuwendung. Stationäre und ambulante Einrichtungen, die sich der Hospiz- und Palliativarbeit, der Trauer, der Pflege, der Seelsorge, der psychologischen Begleitung, der Spiritualität oder der Kunst widmen, laden ein, sich den Themen Sterben, Tod und Trauer auf ganz unterschiedlichen Wegen zu nähern.

Ob beim Tag der offenen Tür, Vorträgen, Diskussionen und Konzerten – Gespräche, Fragen und Austausch sind bei allen Veranstaltungen erwünscht. Wir freuen uns auf Sie.

Sie finden uns auch auf Facebook.

Die Infoveranstaltung findet im Rathaus der Hansestadt Stralsund statt. Bitte nutzen Sie den Seiteneingang gegenüber der Backfactory. Einfach reinkommen, wir freuen uns auf Sie.

Adresse: Alter Markt, 18439 Stralsund
Datum: 13.10.2018, 14.00 – 18.00 Uhr
Konzert: Band herrlicher, ab 19.30 Uhr in der Nikolaikirche

Wenn Sie Fragen haben: info@welthospiztag-stralsund.de oder 03831 – 303 55 22

Eindrücke vom Welthospiztag 2018 in Stralsund

Wir möchten Danke sagen!

Das Wochenende vom 13. und 14.10.2018 und damit auch der 4. Welthospiztag in Stralsund sind vorüber. In unseren Augen war es ein voller Erfolg.
Die „Bevor ich sterbe…“-Tafel konnte wieder so manchen Vorbeilaufenden aufwecken und auf ein Thema aufmerksam machen, dass im Alltag viel zu oft in Vergessenheit gerät – Jeder Tag ist ein Geschenk! So folgten auch dieses Jahr wieder viele dem Aufruf, sich im Rathaus mit der Hospizidee auseinanderzusetzen. Die Band herrlicher mit ihren Songs, als auch der Photograph Volkmar Herre mit seinen Bildern, haben dabei genau den richtigen Nerv getroffen, um die Veranstaltung, um die Aussteller und Vortragenden herum, abzurunden.
Doch zu einem erfolgreichen Erlebnis wurde diese Veranstaltung erst durch Euch – unsere Gäste! In diesem Zuge möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen Beteiligten, den Hospizdiensten, Rednern, Ausstellern, Helfern, Organisatoren und vor allem euch Gästen bedanken!
Wir hoffen, es hat euch mindestens so gut gefallen wie uns, auf das wir uns auch im nächsten Jahr wieder zusammenfinden werden.

Die Berliner Band herrlicher

ist in der Gemeinde St. Christophorus in Nord-Neukölln beheimatet. Die Band fühlt sich dem Projekt einer Kirche im sozialen Brennpunkt verbunden. Ihre Songs in der Singer-Songwriter-Tradition reflektieren die Beziehung zwischen Gott und dem Menschen. herrlicher spielt regelmäßig im Rahmen des kulturellen Programms von pallotti media.

Thema dieses Jahr: Trauer im Wandel

Der Welthospiztag 2018 findet am 13. Oktober unter dem Motto „Weil du wichtig bist!“ statt. Damit schlägt der DHPV eine Brücke zum internationalen Motto „Because I matter“ und stellt die gelebte Erfahrung von schwerstkranken und sterbenden Menschen in das Zentrum des Welthospiztages 2018. Das Motto ist somit auch eine Verneigung vor Cicely Saunders, Krankenschwester, Sozialarbeiterin, Ärztin, Hospizbegründerin und Palliativmedizinerin, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, sowie eine Reminiszenz an ihren bekannten Ausspruch: You matter because you are you and you matter until the end of your life. // Du zählst, weil Du du bist. Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben.

Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Dienste und Einrichtungen den Welthospiztag nutzen, um für die Hospizidee zu werben, auf die Situation von schwerstkranken und sterbenden Menschen aufmerksam zu machen und über sich und ihre Angebote zu informieren.

Volkmar Herre

ist ein begnadeter Künstler aus Freiberg in Sachsen, welcher heute als freier Photograph, Buchgestalter und Selbstverleger in der Hansestadt Stralsund lebt. Seit über fünf Jahrzehnten ist sein Leben mit der Photographie verbunden, wobei die Zeit auch nicht spurlos an den Themen seiner Werke vorbeigegangen ist – so haben sich diese einem stetigen Wandel unterzogen. Die Arbeiten mit der Camera obscura sind es, die heute im Mittelpunkt seines Schaffens und einer Ausstellung, im Rahmen des diesjährigen Welthospiztages, stehen.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Organisatoren und Sponsoren:

Der Welthospiztag 2017 in Stralsund